Donnerstag, 30. April 2015

RUMS in CZM

Heute mal ein Post ganz in Cinderella Zwergenmode.

Das Shirt ist Larina, allerdings nicht zum Wickeln sondern komplett zusammengenäht mit Bund unten.

Die Hose ist die Faulenzerbuxe aus Jeans genäht mit Taschen.

DSCN6122

Ich mag die Hose sehr weil sie so gerade geschnitten ist.

DSCN6138

Großaufnahme von meinem Hintern

und was tragen die anderen heute bei RUMS?

Mittwoch, 29. April 2015

Me Made Mittwoch MaLotty

Es gibt Schnitte an denen komm ich einfach nicht vorbei, vorallem dann nicht wenn es ein Twinebook gibt.

So ging es mir auch bei Lotty bzw MaLotty von Frau Liebstes.

passend für die Kreativmesse hab ich mir ein Outfit genäht.

DSCN5966

DSCN5964

Sweatshirtstoff von Bonnybee.de

Hinten mit QR-Code zu meinem Blog.

Heute nur ein schneller Post und dann schau ich mal was die anderen Nähdamen heute anhaben beim MeMadeMittwoch

Freitag, 24. April 2015

Nachhaltigkeit am Fashion Revolution Day

Ich habe lange überlegt ob ich hier auf meinem Blog auch davon anfangen will, aber ja irgendwie geht mir derzeit die ganze Situation so auf die Nerven, dass ich euch einfach mal an meinen Gedanken teilhaben lassen will.

Das hier soll keine Belehrung oder so werden, es soll euch vielleicht zum Nachdenken anregen.

Mittlerweile weiß so ziemlich jeder, dass fast alles an Kleidungsstücken, die sich in unseren Kästen befinden in Bangladesh hergestellt wurden. Es haben auch viele von dem Einsturz in Rana Plaza gehört bei dem knapp 1500 Menschen ums Leben gekommen sind.

Es gibt auch tolle Dokumentationen zu diesem Thema unter anderem „Was kostet ein T-Shirt?“ von 3sat

http://www.3sat.de/page/?source=/boerse/hintergrund/177427/index.html

Hier sieht man sehr gut, dass ein T-Shirt eigentlich immer gleich viel kostet (was immer noch viel viel viel zu wenig ist) und je nachdem wo man einkauft nur die Gewinnspanne der Händler immens wankt.

Ich gebs zu ich kauf auch hin und wieder bei Primark ein und finde dabei nichts schreckliches (ausser das Benehmen der Kunden), denn Primark gibt wenigstens keine Millionen für Werbekampangen mit Models aus.

Ich finde es eher befremdlich, dass Menschen immer noch bei den teuren Marken einkaufen, OBWOHL sie wissen wie und wo produziert wurde.

Ich gebe zu ich würde sehr gerne öfter fairtrade bzw ökologische Kleidung kaufen (für die Kinder wäre es nicht soo schwer), aber mit  Kleidergröße 48 gibt es keine (zumindest kenn ich keine) Händler, aber wie immer in der heutigen Zeit können es sich viele nicht mehr leisten.

Was mich stört ist, dass manche Labels immer noch besser hingestellt werden als andere.

Das stimmt nicht, alle Labels die in Asien produzieren und Shirts egal ob Biobaumwolle oder konventionelle um unter €10 pro Shirt verkaufen produzieren in “Ausbeuterfabriken”. Wobei wie schon oben geschrieben der Preis ist egal, eigentlich dürften wir hier in Europa NICHTS kaufen auf dem steht “Made in Bangladesh” oder “Made in China”.

Sogar Labels von denen man denkt, sie wären “besser” weil sehr hochpreisig, lassen aufgrund der niedrigen Arbeitslöhne dort produzieren.

Was mich viel viel mehr stört als die Billigpreise (die ja zum Teil auch unsere Schuld sind als mündige Konsumenten) ist der KONSUMWAHN.

Die meisten von uns besitzen einfach viel zu viel. Wenn man sich die meisten Kleiderschränke ansieht (natürlich voll von “Nix anzuziehen”), könnte man sicher 3 Wochen jeden Tag was anderes anziehen ohne waschen zu müssen, besonders schlimm ist das bei den Kindern.

Ja, die meisten Sachen sind echt niedlich (gerade wenn man wie ich zwei Mädels hat), aber ehrlich jedes Kind hat doch seine Lieblingssachen, die es am liebsten jeden Tag und (manchmal auch Nacht) anziehen will.

Ich muss sagen für mich hat shoppen einfach auch aufgrund meiner Kleidergröße seinen Reiz verloren. Ich näh mir meine Sachen halt jetzt selbst, aber ich nähe nicht im Akkord und ich nähe mir nicht 20 verschiedene Shirts, denn die brauch ich nicht, ich habe eine Waschmaschine, als ob es jemandem auffallen würde wenn man jede Woche an unterschiedlichen Wochentagen das gleiche anhat. Bei mir ist es wahrscheinlich noch einfacher, da ich nur mit Männern zusammenarbeite).

Wie wäre es als neuen Trend vielleicht mal mit Slow Shopping oder wie bei Susanne “Ich kauf das nicht” mit dem hashtag #thisisnotokay  einfach mal zeigen was man nicht gekauft hat (aber nicht den halben Laden dann trotzdem mitnehmen).

Wie wäre es wenn wir alle mal wirklich nur das kaufen was wir brauchen, also zB neue Unterhosen weil die alten nach 3 Jahren entgültig den Geist aufgegeben haben oder neue Schuhe nicht deswegen kaufen weil uns langweilig ist oder wir “Trost” brauchen sondern weil die alten ein Loch haben oder die Sohle einfach durch ist.

Es gibt mittlerweile soviele Vegetarier und Veganer (okay krasser Vergleicht”"), die keine Tierprodukte mehr wollen weil die Tiere leiden.

Wie wäre es wenn wir wieder HUMANER werden und uns das Wohlergehen anderer Menschen wieder mehr angehen würde. Wie wäre es wenn wir darauf achten, dass sich nicht tausende Kilometer weit weg für uns die Finger wund nähen müssen, damit wir vor einem Kasten “Nix Anzuziehen” stehen können.

Diese Massenproduktion an Kleidung hat auch NICHTS mit Nachhaltigkeit zu tun, denn einmal versponnene Baumwolle kann nicht so einfach wieder aufgetrennt werden und zu neuen Kleidungsstücken versponnen werden.

Es ist nicht wie bei Plastikflaschen oder Glas, das wieder eingeschmolzen und in neue Formen gegossen wird.

Auch super finde ich den Blog bzw das Buch von Nunu Kaller “Ich kauf nix”, hier hat es mit Shoppingabstinenz begonnen und sich immer mehr in Richtung Produktionsbedingungen genau unter die Lupe nehmen (aktuell die H&M Concious Kollektion) entwickelt.

Viel wichtiger als das Wo beim shoppen ist das Wie (ungefähr so wie Lebensmittel auch)

Ich hoffe ich kann euch mit diesem Artikel vielleicht ein bisschen zum Nachdenken anregen.

Sonntag, 19. April 2015

Rückblick Kreativmesse Wels 2015–Werbung

Ist es noch Werbung wenn es schon vorbei ist?

Wie bereits berichtet wurden mir 2 Gratis-Eintrittskarten zur Verfügung gestellt

Ich muss sagen, wenn dem nicht so gewesen wäre, wäre ich ziemlich sicher nicht gefahren, denn von mir daheim sind es mit dem Auto immerhin knapp 2h reine Fahrzeit.

Ich habe mir gedacht ich nehme meine Mama mit, die geht eigentlich eh gerne auf Messen (und Flohmärkte). Die hat sich auch gefreut und wir haben mal zur Abwechslung mal einen Mutter-Tochter-Tag gemacht (war eh schon lange nicht mehr der Fall).

Halb 8 war Abfahrt und um kurz nach 9 waren wir dann auch schon in Wels (und noch beim MäcD frühstücken).

Dann haben wir relativ schnell einen Parkplatz in der Nähe der Messehalle gefunden. der Weg war echt sehr kurz aber als wir die Menschenmassen sahen die an den Kassen anstanden waren wir doch überrascht, denn die Messe hatte gerade erst geöffnet (ach so wir waren Samstag).

Gott sei dank war aber angeschrieben, dass man mit Eintrittskartengutschein einfach so zum Billeteur gehen darf und reinkommt (Juchu nicht anstellen).

Drinnen hab ich erstmal die Patchwork-Decken bewundert.

2015-04-18 11.39.452015-04-18 11.38.572015-04-18 11.39.24

Ich schau mir diese Decken sooo gerne an, hätte derzeit aber echt nicht die Geduld sowas zu nähen, bzw ich selbst wenn ich sie nähen würde würde ich sie nicht verwenden. Ich bin nicht so der Dekorateur.

Drinnen haben sich meine Mutter und ich dann gleich getrennt und jeder hatte mal bis 12 Zeit die Messe zu erkunden.

Ich ging gleich mal schauen und hab als erstes den Stand der Stoffparties.at besucht und auch ein bisschen mit den (echt sehr netten Damen) geplaudert, da war echt noch nichts los auf der Messe.

2015-04-18 11.36.32

Dann gings weiter in der Runde, viel Inspiration konnte man sich holen bei den diversen Verkaufsständen. Allerdings wurde es zunehmend voller und man konnte bei manchen Ständen nicht mal stehen bleiben um kurz zu schauen.2015-04-18 10.23.17

Bei einer älteren Dame hab ich dann die Barbie-Dirndl, die ich schon am Tag vorher auf Instagram gefunden hatte entdeckt.

2015-04-18 10.29.27

Hier noch ein paar Eindrücke der Messe

2015-04-18 10.34.392015-04-18 10.27.342015-04-18 10.32.502015-04-18 10.33.19

Zum Schluß war ich dann noch bei der Stoffprinzessin

2015-04-18 10.52.25

ich liebe die Stoffe kaufe aber viel zu selten dort.

Ich hab auch echt sehr nett und wenn ich den Andrang bemerke zu lang mit der Besitzerin Sara geplauert, die fleissig Rechnungen schrieb

2015-04-18 10.52.44

Hier meine Ausbeute der Messe

2015-04-18 18.04.272015-04-18 18.04.13

Selbstverständlich hab ich mir auch den Kuchenmesse-Teil der Halle angesehen, allerdings war das Gedränge dort noch viel schlimmer als im Kreativ-Teil, sodass man nur erahnen konnte was an welchem Stand geboten wurde.

Ausserdem hat sich auf der Tortenmesse eigentlich alles nur um die Deko gedreht (quasi wurst wie die Torte schmeckt Hauptsache sie schaut gut aus). Ich muss aber dazusagen ich hasse das Fondant oder Massa Tecchino und ich seh nicht ein warum man Torten mit einer Masse die für eine Torte zwischen 10-20 Euro kostet eindecken muss, die dann eh niemand essen will. Oder kennt ihr wen der dieses Dekozeug wirklich gerne isst?

Was soll ich sagen, wir waren beide um dreiviertel 12 fertig mit der Messe. Wir hatten uns alles angeschaut was für uns sehenswert war und sind dann wieder gefahren (am Heimweg waren wir dann noch essen und bummeln in Tulln.

 

Mein Fazit der Kreativ-Messe (denn deswegen war ich dort):

Gerne wieder, allerdings wurde finde ich (bzw hat mein Gefühl auch unter den Österreichischen Schneiderlein ergeben), viele (auch meine Mutter) meinten sie wären enttäuscht von der Messe.

Das kann ich objektiv nicht sagen, denn ich kann nicht von etwas enttäuscht dass ich nicht kenne.

Es wurden finde ich vielmehr falsche Erwartungen an die Messe gesetzt.

Es wurde von vielen erwartet, dass sie dort Materialien aller Art finden um Kreativ zu sein (Kreativmesse)

Was wurde geboten: Hauptsächlich wurden fertige Sachen verkauft, wo schon jemand anderer kreativ war.

Klar wenn man sich die Ausstellerliste genauer angesehen hätte, hätte man da auch erahnen können dass es hauptsächlich fertige Sachen zu kaufen geben wird.

Für den Andrang war die Halle definitiv zu klein und der Gastronomiebereich hat zuviel Platz wegegenommen.

Ich finde die Idee gut und gerne fahre ich wieder hin (aber erst nach genauer Durchsicht der Aussteller).

Und jetzt würde mich interessieren, war noch jemand dort? und wie ist euer Fazit?

Montag, 13. April 2015

Zeeland von Schnittreif

Den Stoff und den Schnitt habe ich schon fast 4 Monate daheim, und auch mit dem Nähen hatte ich schon im Jänner angefangen, aber dann war der Reißverschluß zu lang, nach dem Abschneiden ist trotz Zunähen der Schieber immer oben rausgeflutscht. Also neuen Zipp kaufen.

Und dann ist die Jacke gelegen, ich wollte den Zipp nicht raustrennen. Jetzt habe ich mich doch wieder dazu aufgerafft und die Jacke fertig gemacht und auch diesmal hab ich die zweite Seite des Zipps 2x rausgetrennt, weil sich oben die Kragennähte nicht getroffen haben (AAAHHH!!)

Aber endlich ist sie fertig

DSCN5678DSCN5679DSCN5675DSCN5676

Der Strickfleece ist übrigens super wenn man einen Zipp raustrennen muss (NICHT)

Den Schnitt Zeeland gibts hier

Strickfleece von hier

und damit auch wieder zu Alles für den Mann

Donnerstag, 9. April 2015

Tim von Cinderella Zwergenmode

Tim ist immer wieder gerne gesehen bei uns und wird auch echt gerne getragen. Mein Mann mag die Raglanärmel echt gerne.

DSCN5687DSCN5684

Tim gibts hier

Mittwoch, 8. April 2015

Kreativmesse Wels *Werbung*

Ich freu mich gerade echt noch immer, obwohl die Karten schon seit einer Woche bei mir sind (aber Ostern kam dazwischen).

Ich wurde gefragt, ob ich nicht zwei Gratiskarten für die Kreativmesse haben will und im Gegenzug davon berichte.

kreativ15_HP_logo+datum.indd

Ich wollte sowieso hinfahren, denn es werden einfach jede Menge super tolle Aussteller dort sein. Ich werd jetzt nur das Ausstellerverzeichnis verlinken, denn die meisten kenn ich noch nicht und ich will niemanden benachteiligen.

Leider heisst dieser Messebesuch wahrscheinlich, dass das ein sehr teurer Tag für mein Börserl sein wird, denn viele bieten mittlerweile mobile Bankomatzahlung an.

Ich kann gar nicht sagen worauf ich mich am meisten freue.

Ich werde wahrscheinlich am 18. April hinfahren (also am Samstag), da findet nachmittags auch das Bloggertreffen statt.

Ich hoffe, dass ich aber auch Zeit finde auf die parallel stattfindende Kuchenmesse zu gehen.

Wer wird denn aller dort sein?

Dienstag, 7. April 2015

Beanie für den Mann

Ganz schnell hab ich vor kurzem einen Beanie nach Hamburger Liebe für meinen Mann genäht.

und er trägt ihn echt gerne (was ich echt nicht gedacht hätte)

DSCN5672DSCN5671 

Und damit gehts zur Abwechslung mal wieder zu Alles für den Mann.

Montag, 6. April 2015

Zwischenstand Häkeldecke 2015

Ja ich bin noch dabei, ich habs nur vorigen Monat echt komplett verschwitzt zu posten.

Bei mir wirds jetzt doch keine Sternendecke sondern eine Zickzackdecke.

Dabei hätte ich doch schon ein paar Sternchen fertig gehabt

DSCN5811

aber ganz ehrlich, mir gefallen die Sterne zwar echt super, aber die Hexagons bring ich einfach nicht schön hin. ich hab die ersten 3 Hegaons glaub ich je 5x gehäkelt, aber zufrieden bin ich nicht. Von den Hexagons hätte ich ca 160 Stück gebraucht für eine Decke mit 1,4x1,8m ca.

Ich war auch im März etwas faul beim Häkeln, deswegen ist die Zickzackdecke auch noch nicht soweit gewachsen, wie ich es gerne hätte.

DSCN5808

Die Decke ist jetzt ca 1,6 lang und 20cm breit.

Ich brauch ca 100 Reihen und habe mir ausgerechnet, dass ich bin Jahresende jeden 3. Tag eine Reihe häkeln “muss” um sie fertig zu bekommen.

Der Nachteil ist halt, dass ich sie nicht wirklich mitnehmen kann im Gegensatz zu den Sternen.

Und damit ich nicht vergesse, verlinke ich mich auch wieder bei der Häkeldecke 2015

Samstag, 4. April 2015

Wickelkleid

Wir also eigentlich ich bin schon voll im Sommerproduktionsmodus.
Die Mädels brauchen neue Kleider, Shirts, Hosen usw.
Den Anfang hat jetzt mal ein Wickelkleid für die Kleine gemacht
Schnittmuster ist das Wickelkleid von Frau Liebstes
Anfänglich war ich etwas skeptisch mit der Farbkombination grün und rosa, aber jetzt find ich es einfach toll für den Frühling
DSCN5588DSCN5584
Der Schnitt ist einfach klasse und ich näh ihn eigentlich immer zum nicht wickeln.
Die Leggins ist übrigens eine Yara von Cinderella Zwergenmode
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...