Donnerstag, 30. Januar 2014

365 Tage Quilt

Ja, ich bin ein Lemming.

Ja, ich mache auch mit beim 365 Tage Quilt.

IMG_7287

Ich verwende jeden Stoff, der mir beim Nähen in die Hände kommt, egal ob Jersey oder Webware.

Jedes meiner Eckerl wird 15x15cm groß.

Hier mal mein erster Haufen (ja leider noch nicht genäht, bin noch am überlegen wie ichs mach, aber es werden echt nur Eckerl zusammengenäht und nicht auwändig gepatchworkt)

DSCN1916

Jetzt muss ich nur noch einen Stoff für die Rückseite suchen, damit ich weiß wie groß die ganze Decke werden wird.

Mehr findet ihr hier

Freitag, 24. Januar 2014

Nachhaltigkeit und Recycling

Mich beschäftigen derzeit so einige Fragen:

Wieviel Kleidung braucht man als Frau bzw die Kinder?
Das frage ich mich schon länger und mein eigener Kleiderschrank muss alle paar Wochen dran glauben und wird wieder von einigen Stücken befreit,  die mir nicht mehr an mir gefallen,  nie gepasst haben oder (im besten Fall) mittlerweile zu groß sind.

Aber was macht man mit den aussortieren Sachen,  meine Größe ist halt nicht durchschnittlich.

Recycling für die Mädels?  Will ich eigentlich nicht, denn aus einer Hose von mir geht sich gerade mal eine für die große aus.

Auch die zu klein geratenen Kleidungsstücke der Mädels kommen weg, manches von der großen heb ich für die kleine auf, aber weiß ob die Desigbs in 3 Jahren noch gefallen?

Ich hab für mich entschieden,  dass ich nicht recycle, denn die Sachen sind alle absolut in Ordnung.

Ich machs mir einfach und bring die ausgemusterten Sachen zu meiner Mama, denn die sammelt für Frauenhäuser und die Gruft in Wien.

Ich würde aber nichts in diverse Kleidercontainer werfen,  denn was dann damit angestellt wird ist doch eher dubios.

Und bevor ich die Sachen bei willhaben, eBay oder auf Kinderflohmärkten um 1 oder 2 Euro verkauf, verschenke ich sie lieber an Menschen,  die sie hoffentlich gebrauchen können.

Dasselbe gilt übrigens auch für Bücher und Spielzeug.

Und jetzt würde mich interessieren wie ihr das seht bzw macht? 
Alles aufheben für die Enkelkinder? Ewig aufheben bis jemand doch kaufen will?

Bin gespannt

Samstag, 18. Januar 2014

Motivation und das Leben

Ach, die Zeit vergeht viel zu schnell.  Die einzelnen Tage dauern oft zu lang, aber in Summe gesehen vergeht alles in Windeseile.

Meine Motivation ist derzeit irgendwie nicht vorhanden. Mich freut derzeit irgendwie gar nichts,  ich nähe und stricke und mache alles mögliche mit den Kindern,  aber am Ende der Woche,  ist die Woche weg und ich nur gestresst.
So viele Termine der Kinder unter der Woche,  dauernd ist irgendwas zu erledigen.
Die Kinder sind so wenig daheim,  kaum Zeit zum spielen mit ihren Sachen. 
Am Wochenende ist der Papa endlich auch mal da und sieht die Mädels länger als 30 Minuten am abend. 
Zeit zum nichts tun oder auch nicht.
Ausflüge,  Spaziergänge und Verwandtschaftsbesuche wollen gemacht werden.

Ich mag nicht,  ich will einfach nur meine Ruhe haben. Zeit für mich,  ganz alleine ohne mir Gedanken um die Kinder zu machen.

Ich glaub mir fehlt die Arbeitswelt. Mir geht auf die Nerven dass sich immer alles um die Kinder dreht.

Wenn ich den ganzen Tag im maximalen Abstand von 2 Minuten Mama höre,  könnte ich echt auszucken.

Ja, ich schieb grad wieder extrem Frust.

PS: Nuller ist heute auch,  dass heißt HUNGER

Mittwoch, 8. Januar 2014

Aqua Zumba

Kurzer Bericht von gestern:
Ich war gestern abend zum ersten Mal AquaZumba (und der Abschied von daheim fiel schwer, weil die Kleine als ich mich angezogen habe, bitterlich zu weinen begonnen hat). Aber ich bin gegangen.
War pünktlich im Hallenbad und hatte auch was zu trinken mit (im Wasser vergisst man ja gerne darauf, dass man doch schwitzt), denn das stand als Tipp auf der Homepage.

Der Kurs ist echt klasse, obwohl wir gestern krankheitshalber nur zu dritt waren. Ich mag es mich nach Choreographien zu bewegen, hab ich früher schon gerne gemacht. Aber im Wasser ist es echt frustrierend, wenn man merkt es geht einfach nicht. Seitwärtsschritte im Wasser sind fast unmöglich, vorallem so große Schritte wie die Instruktorin draussen am Beckenrand vormacht.
In einer kurzen Trinkpause haben wir darüber geplaudert und sie ist auch dieser Meinung, deswegen ist es auch im Wasser weniger ein Problem, wenn die Choreo nicht so ganz passt.

Nachteil im Wasser (für mich): Man schwitzt einfach nicht, ich hab die Anstrengung zwar gespürt und habe auch an der Intruktorin gesehen, dass ihr der Schweiß läuft, aber an mir selbst hab ich fast nichts gemerkt.

Aber heute merke ich es hat definitiv was gebracht, denn ich spüre heute einige Regionen meines Körpers. Kein richtiger Muskelkater, aber die Muskeln haben was getan.

Fazit: Nächste Woche wieder (und die Kids dürfen aufbleiben bis ich wieder daheim bin, denn diese Nacht war Horror). Schon blöd, wenn die Kleinen so mamaanhänglich sind

und dafür gibts die erste Stunde am Sportticker

Dienstag, 7. Januar 2014

Zählt das als Sport?

Ich weiß nicht, ob jemand meine Ticker verfolgt.
Am Ausmistticker rückt das Blümchen fleissig voran, aber bei den anderen Tickern rührt sich irgendwie gar nichts, oder?

Woran liegt das?
Auf die Waage stell ich mich erst wieder am 1. Februar, also da wird sich noch einige Tage nichts bewegen (aber ich möchte mir jetzt echt abgewöhnen dauernd auf diesem blöden Ding zu stehen). Mit 10in2 gehts so halbwegs gut voran, der letzte Nuller wurde geschmissen, aber heute bin ich echt brav und optimistisch.

Der Sportticker steht auch noch still, aber ich habe bereits mit Sport angefangen. Es sind zwar nur knapp 5-10 Minuten jeden Tag, deswegen nichts am Ticker. Ich mache, wenn ich abends im Kinderzimmer sitze und darauf warte dass die 2 endlich einschlafen im Finsteren Situps und Armcurls und Übungen für den Po (wielange genau weiss ich nicht aber so ca 2-3 Lieder). Die Übungen mach ich solange wie ich es aushalte.

Zählt doch auch oder? und ich könnte mich in den Hintern beissen dass ich auf diese Idee nicht schon viel viel früher gekommen bin.

Aber jetzt gehts los.

Übrigens hab ich heute abend die erste Stunde Aquazumba, also wird sich der Ticker morgen bewegen.

Montag, 6. Januar 2014

Pyjama als Weihnachtsgeschenk

Eigentlich wollte ich im neuen Jahr nur Sachen zeigen, die ich auch 2014 genäht habe. Nachdem es aber nicht so einfach ist die Kinder passen zu erwischen (das ist auch der Grund warum es noch keine Fotos von den Weihnachtskleidern der Mädels gibt).
Lillestoff hat rechtzeitig vor Weihnachten einen tollen Stoff mit dem Sterntaler-Mädchen (das Lieblingsmärchen der Großen) rausgebracht. Eine liebe Freundin (Buntklex) hat mir den Stoff von Lieblingsstücke mitgebracht.
Lange gerätselt was ich daraus nähen soll, denn so große Motive auf Kleidern mag ich eigentlich nicht soo gerne, denn es sieht dann schnell nach Nachthemd aus. Deswegen hab ich gleich direkt einen Pyjama draus genäht.
DSCN1848
DSCN1849
Das Shirt ist eine Lina ohne Einsatz von Frau Liebstes in 122/128 in lang und mit Bündchen unten (und auch an den Ärmeln was im Schnitt nicht vorgesehen ist)
Die Hose ist die Freizeithose von Lillesol und Pelle in 122 mit Bündchen oben.
Die Puppe trägt die gleichen Schnittmuster.
Alles noch ein bisserl groß, aber ganz ehrlich der Stoff ist so teuer, da soll das daraus genähte dann doch eine Weile passen.

Samstag, 4. Januar 2014

Nachtrag Wichtelgeschenk

Ich muss euch ja auch noch zeigen was meine Mädels von JJzwerg bekommen haben.

Für mich war ein Tatüta dabei (das das kleine Mädchen versteckt hat) und ein leckerer Schokokuchen im Glas.

Jede hat eine Lou bekommen.

DSCN1818

 

DSCN1839

DSCN1836

Danke für die tollen Pullover, und dafür dass sogar der für die Kleine Taschen hat.

Freitag, 3. Januar 2014

Vorsätze 2014

Ich hoffe alle sind gut und gesund ins neue Jahr gerutscht.

Ich hab mir für heuer einiges vorgenommen und deshalb werd ich das ganze auch hier schriftlich festhalten:

 

1. Entrümpeln

es wundert mich echt immer wieder wieviel Zeugs sich in unseren 75m² ansammeln kann. Ich hab auch schon fleissig mit Kindersachen, die zu klein sind angefangen. Für meine Enkelkinder brauch ich ja noch nix aufheben, also weg damit und zwar nicht über irgendwelche Flohmärkte sondern einfach als Spende für Mutter-Kind-Heime.

2. Abnehmen

Ja, immer noch ein großes Thema. Weihnachten hat mir leider wieder ein paar Kilos gebracht, aber was solls. Ich habe jetzt wieder festgestellt, dass ich ein furchtbarer Frustfresser bin. Und lustigerweise hab ich den größten Frust, wenn die große das leckere Essen verweigert.

Aber ich bin wieder mit 10in2 dabei und ich werde nächste Woche (nach den Kindergartenferien) wieder mit Sport anfangen. Fest auf dem Plan steht Aquazumba und Fitnesscenter mit je einer Stunde in der Woche, radfahren soll auch dazu kommen.

Der Plan sind mindestens 200h Sport 2014 (das heisst ca 3,5h Sport pro Woche)

3. Handarbeiten

Auch das Nähen und Stricken wird heuer nicht zu kurz kommen. Aber wie schon gesagt, werde ich für mich eher wenig nähen, aber ich möchte mich bemühen meine Kleidung “schön” (also technisch mindestens gut) zu nähen. Nicht mehr hauptsächlich Jersey-Sachen, sondern auch Webware.

Was ich auch möchte für heuer ist eine Schneiderpuppe und zwar eine selbstgebaute mit meinen Maßen. Da muss ich aber noch eine gute Anleitung dafür finden.

Und ich bin gespannt was ich davon bis nächstes Jahr umsetzen kann.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...